About

Bringt eure Enttäuschung über die Grünen in Baden-Württemberg zum Ausdruck und fordert den zukünftigen Ministerpräsidenten Kretschmann auf, Cannabiskonsumenten zu entkriminalisieren!

Direkt zum Protestmailer:
http://hanfverband.de/index.php?option=com_content&view=article&id=1375

Die Grünen in Baden-Württemberg sind mit einem guten drogenpolitischen Programm in den Wahlkampf gestartet. Unter anderem haben sie ein wissenschaftliches Modellprojekt zur Cannabisabgabe, die Entkriminalisierung der Konsumenten durch eine Anhebung der geringen Menge, bis zu der Strafverfahren eingestellt werden sollen, sowie nachvollziehbare THC-Grenzwerte für den Straßenverkehr gefordert.

In Nordrhein-Westfalen haben die Grünen als Juniorpartner der SPD die Anhebung der geringen Menge durchgesetzt und im Koalitionsvertrag vereinbart - ein kleiner, aber klarer Schritt zur Entkriminalisierung einfacher Cannabiskonsumenten. In Baden-Württemberg dagegen, wo die Grünen bei der Wahl im März 2011 mehr Stimmen als die SPD bekamen und nun den Ministerpräsidenten stellen, findet sich kein Wort zu Cannabis im Koalitionsvertrag.

Die Grünen dürfen nicht zum Verwalter einer mittelalterlichen, tiefschwarzen Cannabispolitik in Baden-Württemberg werden!

Fordert deshalb den zukünftigen grünen Ministerpräsidenten Kretschmann auf, auch ohne eine Aussage im Koalitionsvertrag aktiv zu werden und die Verfolgung von Cannabiskonsumenten im Ländle zu beenden!

Direkt zum Protestmailer:
http://hanfverband.de/index.php?option=com_content&view=article&id=1375

1. Macht beim Protestmailer mit!